Editorial der Ausgabe 2016/02
Feste feiern, wie sie fallen...

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen, heißt es im Volksmund, denn Feiern ist schön und Feiern ist wichtig. Auch in dieser Gartenbahn- und Vorbildsaison gibt es einigen Anlass hierzu. „Wieder einmal werfen große Ereignisse ihre Schatten voraus“, um bei den Sprichworten zu diesem Thema zu bleiben.

Bereits begonnen hat der Reigen bei der ersten Museumseisenbahn Deutschlands. Der DEV hat für das ganze Jahr zu Sonderfahrten und Aktionen rund um die Museumsbahn und den DEV aufgerufen. Nicht zuletzt die neu aufgearbeitete Dampflokomotive HERMANN ist ein Grund, wieder einmal ins Norddeutsche Bruchhausen-Vilsen zu kommen.

Auch bei der HSB hat man das Feiern noch nie vergessen. Alle Nase lang gibt es hier einen Grund. Der aktuelle ist jedoch etwas Besonderes. Ein halbes Jahrhundert fahren nun wieder Touristen aus der ganzen Welt mit der Brockenbahn hinauf auf den Brocken. „25 Jahre Volldampf in Freiheit“, unter diesem Motto startet im September das Bahnhofsfest in Wernigerode und läutet den Höhepunkt des Festjahres ein.

Bereits im August, zur 10. Historik Mobil, geht der I K-Zug das erste Mal auf Strecke. Hier sollten Sie ebenfalls einsteigen und eine einmalige Fahrt genießen. Die Fahrt auf der Zittauer Schmalspurbahn sowie die Eröffnungsveranstaltung im Bahnhof Bertsdorf mit diversen „Schnupperfahrten“ bleibt bestimmt in Erinnerung. Die „volldampf“ wird natürlich ebenfalls darüber berichten.

Auch die Größte unter den Kleinen lässt so schnell keine Feier aus. Nachdem im Jahr 2008 die RhB als Weltkulturerbe unter Dach und Fach gebracht werden konnte, startet in diesem Jahr der erste Schweizer Welterbetag. Hierzu bietet die Rhätische Bahn auf ihrer UNESCO-Welterbestrecke zwischen Thusis und Tirano ein vielfältiges Programm.

Die elf Welterbestätten der Schweiz organisieren am zweiten Juni-Wochenende individuelle Programme. Die RhB bietet in Zusammenarbeit mit den Gemeinden an acht Stationen verschiedene sich wiederholende Events an. Die einzelnen Orte werden mit Regelzügen, aber auch mit historischen Zügen oder dem neuen Albula-Gliederzug (AGZ)angefahren.

Last but not least feiert die Firma Faller ihr 70-jähriges Jubiläum. Bei einem Tag der offenen Tür mit Oktoberfestflair erwarten die „Häuslebauer“ Ende September viele Modellbahner an ihrem Firmensitz in Gütenbach im Schwarzwald. Produktionsbesichtigung, Workshops, Mitmachaktionen, Modellanlagen und Schaustücke warten auf die Besucher.

Wie heißt es doch so schön: Ein Leben ohne Feste ist wie eine Woche ohne Wochenende. Und um noch ein Sprichwort draufzusetzen: „Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern zu viel zu tun“.

Ihr „volldampf“-Team

Zurück