Editorial der Ausgabe 2014/04
Editorial Alles wird anders, aber bleibt wie es war...

Nein, Sie haben sich nicht verirrt, Sie sind im richtigen Magazin. Sie halten nun die 88. Ausgabe der „volldampf“, des mit 22 Jahren ältesten Gartenbahn-Magazins in Ihren Händen. 88, eine schöne Zahl um etwas Neues zu beginnen, vor allem, da die letzte grundlegende Überarbeitung von Inhalt und Layout vor zehn Jahren stattfand.

Damals wandelte sich die „volldampf“ von einer Clubzeitschrift der LGB-Freunde vom Niederrhein zu einem „weltoffenen“ Gartenbahn-Magazin. Berichte aus der Szene, vom Modell und vom Original sowie viele Anlagenportraits waren das Rückgrat der „volldampf“. Aber, warum sollte man das ändern? Einige Themenbereiche hatten eine gewisse Eigendynamik entwickelt und mussten überdacht werden. Alte Zöpfe wurden abgeschnitten und die Struktur wurde deutlich verschlankt. Hauptsächlich trieb uns aber das mittlerweile etwas angestaubte Aussehen der „volldampf“ dazu, diesen Schritt zu gehen.

Sie werden aber feststellen, dass hinter dem neuen frischen und modernen Aussehen immer noch die „volldampf“ mit Berichten von Gartenbahnern für Gartenbahner steckt. Auch in der neuen „volldampf“ finden Sie Informationen zum Modell und zum Vorbild, Bauberichte, Tipps und Tricks und Informationen neben der Spur. Grundlegend verändert haben sich die „News“. Kompakt und in einem Block zusammengefasst, finden Sie nun alle Informationen über die Neuheiten und Neuigkeiten im Sektor Gartenbahn, die wir für Sie zusammengetragen haben.

Doch neues Aussehen und neuer Inhalt ist nicht alles. Als großes Dankeschön an unsere treuen Leser haben wir auch an der Seitenanzahl „geschraubt“. In Zukunft gibt es acht Seiten, für diese Ausgabe sogar 16 Seiten mehr. Das war nötig, um auf Ihre vielen Anfragen zu reagieren. Der Wunsch nach größeren aber nicht weniger Bildern sowie einer größeren Schrift aber nicht weniger Information zwang uns zu diesem Schritt, den wir aber gerne gemacht haben. Natürlich steht bei einer solchen Entscheidung auch die Finanzierungsfrage im Raum. Das Beste ist jedoch: Wir haben an allem geschraubt, nur nicht am Preis. Das ist möglich, weil uns die Hersteller und der Fachhandel als kompetente faire Partner akzeptieren und uns mit ihren Anzeigenschaltungen tatkräftig unterstützen.

Wir hoffen nun, dass Ihnen die „neue volldampf “ gefällt und möchten dieses Vorwort mit einem eigenen Wunsch beenden. Wie Sie vielleicht wissen, wird die „volldampf“ ehrenamtlich hergestellt, wir müssen zum Glück nicht davon leben. Die Macher dieses Magazins sind hauptberuflich Kaufmann, Lehrer, Mediendesigner und Logistiker. Erst wenn die Familie versorgt und die Rente der Eltern verdient ist, bleibt Zeit für das Hobby. Dabei freuen wir uns natürlich über jede Unterstützung in Form von Anlagenportraits, Bauberichten und allem, was unser Hobby liebenswert macht. Sprechen Sie uns einfach an – Sie haben die Ideen – wir bringen sie unters Volk.

Ihr „volldampf“-Team

Zurück