Editorial der Ausgabe 2012/01
Die Gartenbahnsaison kann beginnen...

Da hat er uns also doch noch erwischt. Lange sah es nicht so aus, als ob es in der Heimat der „volldampf“ im Westen Deutschlands so etwas wie Winter geben wird. Während die Alpenregion im Schnee versank, mogelten wir uns noch mit der „Übergangsjacke“ durch. Aber, wie gesagt, es wurde noch mal kalt und die Gartenbahnen, auch am Niederrhein, hatten Pause. Dennoch sind die Wintermonate nicht mit Untätigkeit vergangen. Winterzeit ist Bastel-, Bau- und Ausstellungszeit. Von Anfang November bis weit in den März findet man die Gartenbahner mit ihren Modulanlagen und die Echtdampfer mit ihren Livesteam-Loks auf den verschiedenen Messen und Ausstellungen. Viel Neues gab es wieder zu bewundern. Schöne Eigenbauten und interessante neue Ideen rund um die großen Spuren lassen auf ein interessantes Gartenbahnjahr hoffen.

Wir haben uns wieder für Sie auf den verschiedenen Veranstaltungen umgesehen. Ganz vorneweg: die Spielwarenmesse. Was es Neues zu berichten gibt, erfahren Sie, wie in jeder ersten „volldampf“ des Jahres, auf den nächsten Seiten. Ob wir mit der Gartenbahn spielen oder ob wir Fahrbetrieb machen, liegt am ganz persönlichen Geschmack jedes einzelnen Gartenbahners. Vor-aussetzung ist jedoch immer eine betriebsfähige Anlage. In dieser „volldampf“ stellen wir Ihnen wieder zwei Gartenbahnen vor, die versuchen, irgendwo zwischen diesen beiden Aspekten ihren Platz zu finden.

Auch die Selbstbauer sollen nicht zu kurz kommen. Neben einigen interessanten Bau- und Umbauvorschlägen, bis hin zur Darjeeling-Lokomotive, stellen wir Produkte für den Bau eigener Gebäude vor.

Ein Blick zum Original verrät uns die diesjährige LGB-Top-Neuheit, der RhB-ALLEGRA-Triebzug. Die „volldampf“ wird, wie bereits bei der I K die komplette Umsetzung ins Modell bei LGB begleiten. Einen ersten Höhepunkt zu dieser Formneuheit stellte die „volldampf“ in Kooperation mit LGB und der Rhätischen Bahn im Januar auf die Gleise. Die RhB stellte uns während einer Zugpause in Arosa einen ALLEGRA zum Foto-Shooting zu Verfügung. Ein Ausschnitt des Ergebnisses sehen Sie auf unserem aktuellen Titel.

2012 ist das Jahr der Harzer Schmalspurbahnen. 125 Jahre Schmalspurbahnen im Harz werden nicht nur in Büchern oder auf einer Briefmarke, sondern auch mit Bahnhofsfesten in Nordhauen, Wernigerode und Gernrode gefeiert. Die HSB freut sich auf viele Besucher. Die ersten Hotels sind ausgebucht. Wer dabei sein möchte, sollte die Termine im Auge behalten.

1964 wurde das letzte Exemplar der ersten sächsischen Schmalspurlokomotive in der DDR verschrottet. 45 Jahre später ist in einer beispiellosen Aktion die I K in Meiningen neu auferstanden. LGB würdigt diese einzigartige Aktion der Sachsen mit einem Gartenbahnmodell. Sehen Sie in dieser „volldampf“, wie der Stand in der Entwicklung bei LGB ist und ob die geplante Auslieferung Mitte des Jahres eingehalten werden kann.

Ihr „volldampf“-Redaktionsteam

Zurück