Editorial der Ausgabe 2005/04
Die Rhätische Bahn und „Andere“

Zugegeben, unsere aktuelle Ausgabe ist diesmal etwas „schweizlastig“. Die Fans der schweizer Bahnen wird es freuen, dass es diesmal allerhand zu berichten gibt. Ein Highlight ist ohne Zweifel das Event von BRAWA. Händler und Presse waren der Einladung gefolgt und konnten die Übergabe des ersten Serienmodells der RhB G 4/5 Dampflok an den Vorstand der RhB miterleben. Anschließend ging es mit dem original Dampfzug auf eine Fahrt durch die Schweizer Bergwelt. Mehr dazu in dieser „volldampf“.

Passend zur G 4/5 und zur Dampflok „Heidi“ hat LGB den Personenwagen (RhB-Museum-Personenwagen C 2012) ausgeliefert. Hendrik Hauschild hat das Vorbild besucht und mit dem LGB-Wagen verglichen.

Eine Reise in die Schweiz und die Fahrt mit „der kleinen Roten“ beschreibt Klaus Fock aus Hamburg in seinem schweizerisch/österreichischen Reisebericht.

Auch Eisenbahn, aber ein trauriges Kapitel öffnet die Schlagzeile in Nachrichten und Presse: Brand in ehemaligem Betriebswerk der DB (18.10.2005) NÜRNBERG - Am Montag Abend ist ein Großbrand in einem Lokschuppen auf dem Gelände des ehemaligen Bahnbetriebswerks Nürnberg ausgebrochen. Nach einer Stunde war das Feuer unter Kontrolle, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand. Zahlreiche historische Lokomotiven, die in dem Lokschuppen abgestellt waren, sind aber offenbar nicht mehr zu retten. Ein Bahn-Sprecher sprach in den „Tagesthemen“ von 25 zerstörten historischen Fahrzeugen inklusive des Adler-Nachbaus. Die Brandursache ist bislang ungeklärt. Es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis mancher Eisenbahnfreund begreift, dass hier „Schätze“ unwiederbringlich vernichtet wurden.

Wenn Sie nun wieder auf andere Gedanken kommen möchten, ist der Besuch der „Eisenbahner Begegnungsstätte“ im ehemaligen RAW, Leipzig Engelsdorf eine gute Adresse. Vollgestopft mit Eisenbahnutensilien serviert Andreas Schließauf mit seiner Mannschaft Speisen und Getränke, in einer forschen DDR-Ostalgie-Atmosphäre. Mehr dazu in dieser „volldampf“ – „Gute Weiterfahrt“

Apropos Getränke; Sicherlich interessiert den Bier- und Eisenbahnfreund, wann und wo der erste Biertransport auf der Schiene stattfand. Gab es eigentlich ein Vorbild für den König-Pilsener Bierwagen, LGB 43265? Siegfried Prehm hat sich in der „Bierszene“ bei der König-Brauerei in Duisburg umgesehen.

Auch Dipl.-Ing. Gottfried M. Joedecke ist wieder mit seinen gewohnt sachkritischen Anmerkungen dabei. Dieses Mal nähert er sich dem kniffligen Thema Getriebe und Schwungscheiben.

Für die Rangierfans haben wir noch einen ausgefallenen Basteltipp von Heiko Durke. Eine Entkupplung per Servo steigert den Spielspass enorm.

Wir hoffen, Sie sind wieder mit der „Hobby-Redaktion“ zufrieden und wünschen viel Spaß mit dieser Ausgabe der „volldampf“.

Ihr „volldampf“ Redaktionsteam

Zurück