Editorial der Ausgabe 2005/02
Diesmal keine Schwarzmalerei

Liebe Leser, schon wieder ist ein Quartal zu Ende. Schon wieder halten Sie eine neue Ausgabe der „volldampf“ in Ihren Händen, denn schon wieder gibt es viel zu berichten, über Eisenbahn, Schmalspur und Gartenbahn.

Auch unabhängig von den großen Messen sind Neuheiten vorzustellen. Die Firma Mo-Miniatur kommt z.B. mit dem Fuchs Bagger 301 und, als absolute Neuheit, einem Bausatz des Mercedes LKW L3500. In dieser Ausgabe beschreiben wir den Zusammenbau des Baggers.

Auch im Bereich Spur II gab es wieder reichlich Neues zu sehen. So konnten wir am Himmelfahrts-Wochenende vom 5. bis 7. Mai in Schenklengsfeld bei Bad Hersfeld beobachten, wie die emsigen Arge Spur II-Mitglieder die Ausstellung zu ihrem Jahrestreffen mit Modulanlagen und Dioramen bestückten. Neben meisterhaften Feldbahndioramen waren ohne Zweifel geätzte Brennnesseln aus Edelstahlblech im Maßstab 1:22,5, ein echter Hingucker.

Ein weiteres Highlight war die Verleihung der Preise an die Gewinner des Anlagenwettbewerbs der LGB-Freunde Niederrhein e.V. zur Intermodellbau in Dortmund. Hier konnte der Gewinner des ersten Platzes, Heiko Durke aus Willich, die LGB-Asterlok, gestiftet von der Firma Lehmann, in Empfang nehmen. Aber auch die anderen Teilnehmer warteten mit gut durchdachten Anlagenvorschlägen auf. Mehr dazu in dieser Ausgabe.

Wichtig und zeitlich genau richtig ist dieses Mal der Tipp vom Fachmann. Es wird die Behandlung von Gartenbahnpflanzen beschrieben, die oftmals viel zu spät geschnitten werden. Solche Pflanzentipps sollte sich der Gartenbahner merken, bei dem die Saison bisher mit dem guten Wetter und nicht mit der Vegetationsperiode beginnt.

Ende Juni sehen wir uns in Schkeuditz bei Leipzig. Die LGB-Freunde Niederrhein werden sich zum Gartenbahntreffen aufmachen, mit Schulbus, Modulanlage und „volldampf“, um die Ausstellung des Schkeuditzer Gartenbahn-Clubs zu bereichern.

Im Schlepptau haben wir dann hoffentlich den neuen Bierwagen von LGB. Das erste Mal in Europa hat die König-Brauerei in Duisburg ihre Zustimmung gegeben, einen Bierwagen mit dem Logo von König zu bedrucken. Ende Mai kommt diese Besonderheit in den Handel, als Extra-Produkt mit Metallachsen.

An alle Schweiz-Fans sei noch mal der Appell gerichtet, bei Interesse an der G 4/5 von Brawa jetzt vorzubestellen, da das Sichern des Vorbestellpreises nur noch bis zum 15. Mai möglich ist. Danach ist der spätere Preis zu akzeptieren.

Dieses Mal haben wir von kritischen Worten abgesehen. Steht doch die Gartenbahn als ein Instrument für Spaß und Freude. Deshalb haben wir uns in diesem Vorwort darauf beschränkt, die freudigen Dinge darzustellen. Die wirtschaftliche Lage lassen wir diesmal außer Acht, da es wieder aufwärts geht – versucht man uns wenigstens einzureden, kurz vor der Wahl in NRW – wer´s glaubt.

In diesem Sinne, viel Spaß beim Schmökern

Ihr „volldampf“ Redaktionsteam

Zurück