Editorial der Ausgabe 2003/01
2003 wird alles besser?!

Kann es eigentlich noch schlechter werden? Auf jeden Fall gibt sich unsere Regierung alle Mühe ins Buch der Rekorde einzuziehen dem braven Bürger das letzte Geld aus der Tasche zu ziehen. Viel ist es nicht mehr, aber von dem Wenigen wurde bisher noch das Hobby Modellbahn bezahlt. Absehbar ist nun schon, wann der Hobby-Eisenbahner sich diesen Spaß nicht mehr leisten kann oder will. Es werden andere Prioritäten gesetzt, weil das Geld für den Lebensunterhalt knapp wird.

Um das Unheil von den Modellbahnherstellern abzuwenden, Niveau und Preisverfall zu entschärfen, wurde im Hause Lehmann eine Lösung gesucht. Gefunden und für gut befunden wurde das Konzept des LGB-EXTRA-SHOP‘s. Die Idee ist nicht schlecht, doch muss an der Ausführung noch gefeilt werden. Neue Vertriebswege und Preisbindungen sind vielleicht sinnvoll doch nicht mit dem "Knüppel" durchzusetzen.

Die Verantwortlichen in Nürnberg haben sicherlich keine leichte Aufgabe gehabt, ein solches Konzept zu entwickeln, doch kann man es sowieso nicht allen Recht machen. Jeder LGB-Kunde möchte natürlich wissen, "was ist ein LGB-Extra-Händler?" Wir werden versuchen das Konzept zu erklären und hoffen zur Zufriedenheit aller Beteiligten, dass es funktioniert, vor allen Dingen auch im Sinne des Verbrauchers.

Apropos verantwortlich. Im Januar wurde der Redaktion mitgeteilt, dass Herr Klaus Baumann im Bereich Publicrelations, Marketing und Messeorganisation ab sofort von Herrn Günter Kopp unterstützt wird. Herr Kopp (45) kommt aus dem Organisationsbereich der Karstadt Warenhaus AG und wird sicherlich in naher Zukunft der Nachfolger des ausscheidenden Herrn Baumann.

Wir wünschen Herrn Kopp einen guten Start in seiner neuen Position und hoffen auf ein gutes Händchen mit Kunden und Vereinen.

Spielwaren-Messe-Nürnberg - welch ein Zauberwort. Nervös und neugierig wird das Thema bei manchen Modellbahnhändlern diskutiert. Was gibt es Neues?, Wurden die Preise erhöht? All dies sind Fragen, die wir im Innern dieser Ausgabe gerne beantworten: im "Messebericht" Nun genug drumherumgeredet - viel Spaß mit der neuen „Volldampf“

Zurück